Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

 


 

 

[Garten]
[Kauf]
[Klima]
[Pflege]
[Hydrokultur]
[Urlaubszeit]
[Vermehrung-Samen, Teilung]
[Ableger, Absenken, Abmoosen]
[Stecklinge]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vermehrung - Zimmerpflanzen vermehren durch Samen und Teilung
 

Durch die Vermehrung kann man den eigenen Pflanzenbestand vergrößern und verjüngen. Manche Vermehrungsmethoden sind leicht durchzuführen, für andere braucht man ein bisschen Know-how. Des Weiteren eignet sich nicht jede Pflanze für jede Methode. Für die Vermehrung durch Samen eignen sich beispielsweise einjährige Pflanzen, für Absenker benötigt man Kletter- oder Kriechpflanzen mit langen Trieben und Absenker werden nur von bestimmten Pflanzen, wie der Grünlilie gebildet.

Die verschiedensten Vermehrungsmethoden werden Ihnen hier vorgestellt:

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Vermehrung durch Samen

Viele mehrjährige Zimmerpflanzen treiben nur sehr langsam aus Samen. Sie benötigen in der Regel viele Jahre, bis sie eine stattliche Größe erreicht haben. Einjährige Pflanzen hingegen lassen sich leichter aus Samen ziehen. Wenn Sie noch nicht so erfahren sind in der Zimmerpflanzenanzucht, sollten Sie mit einjährigen Pflanzen beginnen.

Möchten Sie viele Pflanzen vermehren, können Sie eine flache Anzuchtschale verwenden. Einzelne Pflanzen können in kleinen Töpfen gezogen werden. Das Pflanzgefäß mit Anzuchterde füllen und leicht andrücken. Die Erdoberfläche sollte eben sein. Die Samen gleichmäßig auf die Erde streuen. Darüber kommt ein wenig Erde, etwa so dick wie die Samen sind. Es sei denn es ist ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Samen Lichtkeimer sind. Mit einer Gießkanne mit feinen Löchern vorsichtig bewässern oder den Topf in Wasser eintauchen. Sobald die Erdoberfläche leicht durchfeuchtet ist, den Topf wieder herausnehmen. Setzen Sie eine Haube über den Topf oder legen Sie eine Glasscheibe darauf.

Sind die Sämlinge so groß, dass man sie mit Daumen und Zeigefinger anfassen kann, sollten sie vereinzelt / pikiert werden. Denn nur mit ausreichend Platz, Luft und Nährstoffen können sie zu gesunden, starken Pflanzen heranwachsen. In das neue Pflanzgefäß ebenfalls Anzuchterde geben und mit einen Stiftende eine Vertiefung machen. Den Sämling mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig an den Blättern nicht am empfindlichen Stängel anfassen und in die Vertiefung setzen. Die Erde vorsichtig andrücken und bewässern.

 

Vermehrung durch Teilung

Die wohl einfachste Methode der Vermehrung ist die Teilung. Hierfür muss zuerst der Blumentopf entfernt werden. Anschließend einen Teil der Wurzeln freilegen, indem man die Erde etwas entfernt. Die Pflanze mit dem Wurzelwerk vorsichtig auseinanderziehen, so dass zwei oder mehrere Pflanzen mit ausreichend Wurzeln entstehen. Bei schwer zu teilenden Pflanzen die Wurzeln vorsichtig mit eine Grabegabel lockern und mit einem scharfen, sauberen Messer teilen. Die geteilten Pflanzen in mit Erde gefüllte Blumentöpfe pflanzen, mit Erde auffüllen, fest andrücken und bewässern. Die Pflanzen an einen hellen Platz stellen, jedoch nicht in die direkte Sonne.