Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

[Garten]
[Azalee]
[Bartblume]
[Besenheide]
[Buchs Buchsbaum]
[Essigbaum]
[Feuerdorn]
[Flieder]
[Forsythie]
[Ginster]
[Hainbuche]
[Hibiskus]
[Hortensie]
[Jasmin]
[Kirschlorbeer]
[Lavendel]
[Liguster]
[Mahonie]
[Pfeifenstrauch]
[Ranunkelstrauch]
[Rhododendron]
[Rotbuche]
[Sanddorn]
[Schlehe]
[Schönfrucht]
[Schneekirsche]
[Sommerflieder]
[Spierstrauch]
[Spindelstrauch]
[Stechpalme]
[Thunbergs Buschklee]
[Winterjasmin]
[Winterschneeball]
[Zaubernuss]
[Zwergmispel]
[Thunbergs Buschklee]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thunbergs Buschklee - Sträucher und Hecken im Garten

Thunbergs Buschklee ist ein kleiner, aufrechter Strauch oder Halbstrauch mit bogig überhängenden Trieben. Die Wuchshöhe beträgt zwischen 1 und 3 m.

Er ist ein Herbstblüher und zeigt seine Schmetterlingsblüten ab September, in milden Lagen bereits ab August. Die rosafarbenen Blüten stehen in Trauben beieinander.

Der Buschklee ist ein beliebter Bienen- und Schmetterlingsmagnet.

Er eignet sich als Solitärpflanze, in Kombination mit anderen Sträuchern oder Stauden und für die Bepflanzung von Kübeln.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Pflanzung

Einen sonnigen Standort ohne Staunässe benötigt der Buschklee. Ansonsten stellt er keine besonderen Ansprüche an seinen Standort.

Der Buschklee lässt sich durch Stecklinge im Sommer oder auch durch Samen vermehren.

Pflege

Im Frühjahr erfolgt ein starker Rückschnitt auf etwa 50 cm Höhe oder tiefer.

Eine Düngergabe benötigt der Buschklee lediglich, wenn er nicht mehr blüht und dann auch nur mäßig düngen.

Dieser Strauch ist wärmebedürftig und benötigt daher einen Winterschutz. Hierfür eignet sich eine dicke Schicht Laub oder Reisig. Meisten friert er hierzulande oberirdisch zurück, dies schadet der Pflanze jedoch nicht und sie wird im Herbst auch wieder blühen, da die Blüten am einjährigen Holz treiben.

Buschklee im Kübel sollte an einem kühlen, aber frostfreien Ort überwintern. Nur wenig gießen, so dass der Strauch nicht austrocknet.