Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

Alles zum Gartenteich:

[Garten]
[Teicharten]
[Teichzonen]
[Teichbau]
[Teichpflege]
[Algenbekämpfung]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teichzonen - die 3 Zonen im Gartenteich
Sumpfzone, Flachwasserzone, Tiefwasserzone

Jeder Teich, ob nun in freier Natur oder im Garten, verfügt über verschiedene Zonen mit unterschiedlichen Wassertiefen. Dies ist besonders wichtig für die spätere Bepflanzung, denn die Wasser- und Uferpflanzen wachsen in ganz unterschiedlichen Wassertiefen.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Sumpfzone

Mit maximal 20 cm Wassertiefe ist die Sumpfzone der flachste Bereich. Dieser breite, flache Uferbereich nimmt etwa 40 % der gesamten Teichfläche ein. nd Uferpflanzen, wie Schilf, Rohrkolben, Wasserknöterich, Wasserminze, Froschlöffel, Fieberklee oder Gauklerblume, finden hier ideale Standortbedingungen. Gestalten Sie diese Zone nicht zu steil, da sich hier gerne viele Tiere aufhalten, verstecken und Wasser trinken.

Flachwasserzone

An die Sumpfzone schließt sich die Flachwasserzone an, die eine Wassertiefe von 20 bis 50 cm besitzt. Sie ist maximal 50 cm breit und nimmt etwa 35 % der Gesamtteichfläche ein.

Blumenbinse, Igelkolben, Gemeiner Wassernabel, Hechtkraut, Goldkeule, Zyperngras und Teichsimse sind in dieser Wassertiefe zu finden. Besonders empfehlenswert sind Wasserpflanzen, die ihre Nährstoffe sowohl aus dem Boden als auch aus dem Wasser aufnehmen, denn sie verhindern dadurch zu starkes Algenwachstum durch Nährstoffüberschuss.

Tiefwasserzone

Einen flächenmäßig relativ geringen Anteil von maximal 25 % nimmt die Tiefwasserzone ein. Sie beginnt ab 60 cm und sollte für einen Fischteich mindestens 1 m tief sein. Andernfalls kann es passieren, dass sich das Wasser im Sommer zu stark aufheizt und im Winter komplett einfriert.

In dieser Zone ist nicht nur die äußerst beliebte Seerose zu finden, sondern auch Wasserähre, Gelbe Teichrose, Seekanne, Froschbiss und Wasserpest.