Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

Alles zum Steingarten:

[Garten]
[Gestaltung]
[Pflege]
[Tiere]
[Sommerblumen]
[Knollengewaechse]
[Gehoelze]
[Stauden]
[Graeser Farne]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanzen im Steingarten - Stauden - Goldgelbes Steinkraut, Filziges Hornkraut, Blaukissen, Polsterphlox, Katzenpfötchen, Gänsekresse, Kissenaster, Karpatenglockenblume, Federnelke, Gemswurz, Storchenschnabel, Scharfer Mauerpfeffer und Schleifenblume

Steingartenpflanzen1

Goldgelbes Steinkraut

Das Steinkraut ist hierzulande sehr beliebt für Steingärten. Es wächst auf Mauerkronen und in Mauerritzen, überzieht Böschungen und Felsen teppichartig und unterdrückt dadurch auch das Unkrautwachstum. Das äußerst pflegeleichte Steinkraut wird bis zu 35 cm hoch und verholzt an der Basis. Die Blüten erscheinen im April und Mai in leuchtendem Gelb.

Filziges Hornkraut

Das Filzige Hornkraut bildet großflächige Polster und ist deshalb besonders als Bodendecker beliebt. Im Mai und Juni werden die Polster von weißen, zierlichen Blüten überzogen. Das Kraut bevorzugt sonnige Lagen und fühlt sich auch auf Mauerkronen oder in Mauerritzen wohl.

 

Blaukissen

Blaukissen wird maximal 10 cm hoch und gehört somit zu den niedrigwüchsigen Stauden, die sich hervorragend für die Bepflanzung von Trockenmauern und Steingärten eignen. Sie haben einen überhängenden Wuchs oder bilden durch Ausläufer rasch teppichartige Polster, die im Frühjahr fast vollständig von nektarreichen Kreuzblüten überdeckt werden. Besonders beliebt sind blaue Blüten. Es gibt jedoch auch Sorten mit rosafarbener, weißer, violetter oder roter Blütenfarbe.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Polsterphlox

Der Polster - oder auch Teppichphlox - ist im Steingarten kaum mehr wegzudenken. Die pflegeleichte Staude bildet rasch dichte Polster, die mühelos Mauern, Steine oder Felsen überziehen. Die Triebenden steigen leicht an, so dass die Staude eine Wuchshöhe von etwa 15 cm erreicht. Im Frühjahr blüht der Polsterphlox in Rot, Rosa, Weiß oder Schieferblau.

Katzenpfötchen

Das Katzenpfötchen bildet oberirdische Ausläufer und dadurch dekorative Polster, die etwa 5 bis 20 cm hoch werden. Im Mai und Juli werden die Polster mit zahlreichen rosafarbenen Blüten geschmückt, die viele Insekten anlocken. Die Unterseite der lanzettlichen Stängelblätter ist silbergrau behaart.

Gänsekresse

Bei der Gänsekresse gibt es ein- und zweijährige Sorten sowie ausdauernde. Die aufrecht wachsenden Stängel sind meist behaart und die Blätter bilden grundständige Rosetten. Bereits im März und April öffnen sich die hübschen Blüten der bis zu 25 cm hoch werdenden Pflanze. Am häufigsten findet sich die Blütenfarbe Weiß. Es gibt jedoch auch Sorten mit roten, violetten oder lilafarbenen Blüten.

Kissenaster

Es gibt niedrigwüchsige Sorten, die maximal 25 cm hoch werden und etwas höhere, die bis zu 50 cm Wuchshöhe erreichen können. Die nektarreichen Blüten erscheinen zwischen August und Oktober in den Farben Weiß, Rosa, Rot, Hellblau oder Blauviolett. So kann man den Steingarten bis in den Herbst hinein erblühen lassen. Sorgen Sie jedoch für eine ausreichende Wasserversorgung, da Astern anhaltende Trockenheit nicht gut vertragen.

Karpatenglockenblume

Die dichtbuschige, immergrüne Karpatenglockenblume erreicht je nach Sorte Wuchshöhen zwischen 15 und 40 cm. Die zwischen Juni und August erscheinenden glockenähnlichen Blüten zieren den Steingarten ungemein. Sie blühen in den unterschiedlichsten Farben, von Weiß über Blau bis hin zu Violett.

 

 

 

Federnelke

Die immergrüne Polsterstaude wird zwischen 10 und 30 cm hoch und kann sehr gut als Bodendecker eingesetzt werden. Die länglichen Laubblätter sind blau-grün gefärbt. Im Mai und Juni erscheinen bei den meisten Sorten die fedrigen Nelkenblüten. Sie können weiß oder in verschiedenen Rot-, Rosa- oder Violetttönen blühen und verströmen einen angenehmen Duft.

Gemswurz

Zur Gattung Gemswurz zählen zahlreiche Arten. Am häufigsten wird die Doroicum orientale angepflanzt. Sie wächst buschig und bildet einen fleischigen Wurzelstock. Die runden bis herzförmigen Blätter glänzen in sattem Grün. Im Frühjahr locken die goldgelben Blüten zahlreiche Insekten an.

Storchenschnabel

Das hübsche Polstergewächs wird zwischen 10 und 15 cm hoch. Im Juni und Juli erscheinen die meist rosafarbenen, manchmal auch weißen Blüten. Die gestielten Blätter sind häufig behaart und färben sich im Herbst rot.

Scharfer Mauerpfeffer

Der Scharfe Mauerpfeffer, auch scharfe Fetthenne genannt, ist ein anspruchsloses Dickblattgewächs. Es hat einen teppichbildenden Wuchs und breitet sich stark aus. Das Gewächs ist sehr trockenheitsresistent und fühlt sich auf steinigen Böden wohl. Die hübschen Sternblüten erscheinen im Juni und Juli in leuchtendem Gelb.

Schleifenblume

Die immergrüne Schleifenblume kann auf Trockenmauern gepflanzt werden und fühlt sich in Mauerfugen wohl, aber auch als Bodendecker oder für Beeteinfassungen ist sie geeignet. Sie ist schnellwüchsig und erreicht eine Wuchshöhe zwischen 10 und 40 cm. Sie hat einen buschigen Wuchs und bilden flache Polster. Im späten Frühjahr bis zur Sommermitte öffnen sich die schneeweißen, bis zu 5 cm großen Blüten und verströmen einen angenehmen Duft.