Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com
[Garten]
[Bäume kombinieren]
[Blumenbeete Rabatten]
[Blumenwiese anlegen]
[Boden Bodenarten]
[Bepflanzung]
[Blütenzauber Jahreszeit]
[Duftgarten]
[Gartendekoration]
[Gartenteich]
[Gartenzäune]
[Grillen]
[Lichtverhältnisse]
[Mauerschmuck]
[Nutzbeete]
[Sauna im Garten]
[Sonnenschutz]
[Spielgeräte im Garten]
[Baumhaus]
[Klettergerüst]
[Sandkasten]
[Schaukel]
[Sträucher kombinieren]
[Sitzplätze im Garten]
[Wege]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gartengestaltung - Spielgeräte im Garten

Kinder lieben es draußen zu spielen und zu toben. Wer über einen eigenen Garten verfügt, kann seinen Kindern ein paar Spielgeräte anbieten, an denen sie ihre Beweglichkeit, Koordination und ihren Gleichgewichtssinn fördern können.

Der Standort für die Spielgeräte sollte so gewählt werden, dass er sich in der Nähe der Terrasse oder wo auch immer sich die Eltern häufig aufhalten, befindet. Denn gerade kleine Kinder halten sich gerne in der Nähe der Eltern auf und sollten nicht aus den Augen gelassen werden.

 

 

 


Schaukel, Klettergerüst und Co.

Das Spielen mit Sand und Matsch im eigenen Sandkasten regt die Phantasie an und der Dreck stärkt auch noch die Abwehrkräfte. Im Sandkasten fühlen sich bereits Kleinkinder im Krabbelalter wohl. Eine Schaukel fördert die Koordination und den Gleichgewichtssinn. Je nach Ausführung des Sitzes kann sie vom Babyalter bis ins Schulalter genutzt werden.

Schaukel-2

Kleine Kinder lieben es, sich in Spielhäuser zurückzuziehen, Tür auf, Tür zu, aus dem Fester schauen. Bei Kindergarten- und Schulkindern werden die Ansprüche etwas größer. Sie suchen die Herausforderung und wollen ihre Kräfte messen. Sie mögen Kletter- und Hängegeräte. Diese Klettergerüste lassen sich mit Rutschen und Schaukeln kombinieren. Für größere Kinder darf es dann gerne auch mal ein Baumhaus sein, wenn der Garten über einen kräftigen, großen Baum verfügt. Hier können Kinder ihre eigene Privatsphäre ausleben Sie beschäftigen  sich im Freien und sind trotzdem vor den Blicken anderer geschützt.

An heißen Sommertagen ist ein Planschbecken oder ein kleiner Pool das ideale Spielgerät. Sie lassen sich schnell aufbauen und bei kleineren Exemplaren ist das Wasser innerhalb weniger Stunden bereits durch die Sonne ausreichend erwärmt.

Immer beliebter werden Trampoline in eigenen Garten. Allerdings benötigt man hierfür einen ausreichend großen Garten. Denn die mitunter recht großen Trampoline nehmen viel Platz in Anspruch. Sie sind aus wetterfestem Material und können das ganze Jahr über draußen stehen. Zur Sicherheit sollte ein Trampolin stets über ein spezielles Sicherheitsnetz verfügen.

Für kleine Kicker kann man eine Torwand oder zwei Fußballtore aufstellen. Damit keine Scheiben zu Bruch geben, sollte das Fußballzubehör in ausreichendem Abstand zu Fenstern und Scheiben positioniert werden. 

 

 

 

Sicherheit

Achten Sie beim Kauf der Spielgeräte auf Qualität. Sie sollten TÜV-geprüft sein. Das GS-Zeichen garantiert ebenfalls geprüfte Sicherheit.

Die Geräte dürfen keine spitzen Ecken oder Kanten besitzen. Spaltöffnungen sind für kleine Kinderhände gefährlich, weil sie darin eingeklemmt werden könnten. Auch herausstehende Gewinde und Schrauben bergen Verletzungsgefahr. Bei Holzgeräten sollte man auf eine glatte, splitterfreie und sauber verarbeitete Oberfläche achten. 

Auch bei größter Vorsicht gehören Stürze dazu. Nur so lernen Kinder ihre Grenzen kennen und ihre eignen Fähigkeiten einzuschätzen. Gerade bei Schaukeln, Rutschen und Klettergerüsten sollte ein weicher Untergrund vorhanden sein. Rasen, eine dicke Schicht Sand, Rindenmulch oder auch Fallschutzmatten sind dafür geeignet.

Spielgeräte müssen in regelmäßigen Abständen gewartet werden. Standfestigkeit und Materialzustand überprüfen, auf splitterfreie Oberflächen achten, Schrauben nachziehen, Holzgeräte regelmäßig mit Holzschutz versehen, bei Metallgeräten Roststellen vermeiden und den Schutzanstrich ggf. erneuern, Seile mit Abnutzungserscheinungen austauschen.