Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

[Garten]
[Begonie]
[Clemantis]
[Drillingsblume]
[Efeu]
[Engelstrompete]
[Fleißiges Lieschen]
[Fuchsie]
[Geranie]
[Kapuzinerkresse]
[Margeriten]
[Oleander]
[Petunie]
[Prunkwinde]
[Schönmalve]
[Schwarzäugige Susanne]
[Studentenblume]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schönmalve - Balkon- und Kübelpflanzen

Schönmalve ist eine besonders schöne Kübelpflanze für Terrasse und Balkon. Sie gehört zu den Malvengewächsen und kann je nach Sorte bis zu 3 m hoch werden. Als Kübelpflanze wird sie selbstverständlich etwas kleiner gehalten. Die ursprünglich aus den Tropen stammende Pflanze ist sehr wärmeliebend.

Die meisten Arten sind immergrün und behalten auch während der Winterpause ihr Blattwerk.

Die Schönmalve besitzt glockenförmige Blüten, die im Mai zum Vorschein kommen und den ganzen Sommer über bis in den späten Herbst hinein blühen. Sie befinden sich an langen Stielen und blühen in den unterschiedlichsten Farben, weiß, gelb, rosa, orange, rot und purpurn.

Die grünen, manchmal auch gelb gefleckten Blätter sind leicht behaart und fühlen sich samtig an. Die Blattform erinnert stark an die von Ahornblättern. Die Blattränder sind leicht gesägt.

Wegen ihrer Frostempfindlichkeit ist die Schönmalve vor allem zur Pflanzung in Kübeln oder Balkonkästen geeignet. Sie lassen sich auch als Hängepflanzen, Hochstämmchen oder am Spalier ziehen.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Pflanzung

Die Schönmalve benötigt einen hellen Standort, entweder im hellen Halbschatten oder in der Sonne, wobei sie unter der heißen Mittagssonne im Sommer leiden. Sie sollte geschützt stehen, damit Wind und Regen nicht die zierlichen Zweige abbrechen.

Normale, gedüngte Blumenerde ist vollkommen ausreichend.

Die Pflanze lässt sich durch Stecklinge leicht vermehren. Hierfür werden im Frühjahr 10 bis 15 cm lange Kopfstecklinge geschnitten und in Wasser oder Anzuchterde bewurzelt. Ideal sind Temperaturen um die 20° C. Aber auch die Aussaat unter Glas ist zwischen Januar und März möglich. Die Keimtemperatur sollte zwischen 20 und 25 °C liegen. 

 

Pflege

Schönmalven sind in der Pflege etwas anspruchsvolle Pflanzen, vor allem was die Wasser- und Nähstoffversorgung angeht.

Besonders im Sommer muss sie regelmäßig und reichlich gegossen werden, jedoch ohne Staunässe. Denn die verträgt sie genauso wenig wie Trockenheit.

Bei sehr heißer Witterung sollte man der Pflanze lieber einen Platz im hellen Halbschatten suchen und sie nicht unbedingt der Mittagssonne aussetzen.

Als schnellwachsende Blühpflanze verträgt die Schönmalve vor allem in der Blüh- und Wachstumsphase ordentlich Dünger. Es empfiehlt sich ein Volldünger alle 2 Wochen. Im Spätsommer sollte das Düngen dann eingestellt werden und auch den gesamten Winter unterbleiben.

Verblühtes regelmäßig entfernen, bevor die Samenbildung der Pflanze unnötig Kraft raubt.

Um ein Verkahlen der Pflanze zu vermeiden, sollte man die Triebe im Sommer regelmäßig entspitzen. So wird der Wuchs verzweigter und dichter.

 

 

 

Die Schönmalve ist sehr frostempfindlich. Sie muss in der kalten Jahreszeit an einem frostfreien, hellen Ort überwintern. Temperaturen zwischen 10 und 14 °C sind ausreichend. Überwintern sie zu warm, werden sie im kommenden Sommer nicht blühen, denn sie benötigen die Winterruhe.

Vor dem Einräumen kann die Pflanze um ein Drittel oder die Hälfte gekürzt werden. Im Winterquartier ab und zu mäßig gießen, nur soviel dass der Wurzelballen nicht austrocknet. Die Pflanze sollte auf Schädlinge oder Krankheiten untersucht werden. Frische Luft im Winterlager tut der Pflanze gut, deshalb an frostfreien Tagen lüften, jedoch darauf achten, dass die Schönmalve keine Zugluft bekommt.

Im Frühjahr, wenn kein Frost mehr zu erwarten ist, können die Pflanzen wieder ins Freiland. Die dünnen Triebe, die sich während des Winters eventuell gebildet haben, können entfernt werden. Es empfiehlt sich außerdem die Pflanze im Frühjahr in ein etwas größeres Pflanzgefäß mit gedüngter, frischer Blumenerde umzutopfen.

Vorsicht bei plötzlichem Temperaturwechsel, dann kann es zu Blüten- und Blattabwurf kommen.

Die Schönmalve ist anfällig für Blattläuse, Weiße Fliegen und Spinnenmilben.