Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 


Küchenkräuter und Gewürzpflanzen
im Überblick:
-

[Garten]
[Anis]
[Baerlauch]
[Basilikum]
[Bohnenkraut]
[Dill]
[Estragon]
[Fenchel]
[Gartenkresse]
[Gewuerznelke]
[Ingwer]
[Knoblauch]
[Kuemmel]
[Lorbeer]
[Majoran]
[Melisse]
[Muskatnuss]
[Oregano]
[Petersilie]
[Pfeffer]
[Pfefferminze]
[Rosmarin]
[Schnittlauch]
[Thymian]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ingwer - Küchenkräuter und Gewürzpflanzen im Garten, Verwendung und Anpflanzung

 

Die Ingwerpflanze ist eine ausdauernde Pflanze, die bis zu 1 m hoch werden kann. Die schilfartige Pflanze hat bis zu 30 cm lange und nur 2 cm breite Blätter sowie einen dicken Stängel. Ein unterirdischer, horizontal wachsender Wurzelstock dient der Pflanze als Überdauerungsorgan. Er hat innen eine gelbliche Farbe und einen scharf würzigen Geschmack.

Ingwer enthält ätherische Öle, die den Geruch und Geschmack maßgeblich beeinflussen. Es hat einen intensiven Geruch und kombiniert geschmacklich feine Milde mit würziger Schärfe.

 

 

 

Verwendung


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Verwendet wird in erster Linie die Ingwerwurzel. Die knolligen, fleischigen Wurzelstöcke finden als Gewürz und Heilmittel Anwendung.

Geflügel-, Wild- und Reisgerichte sowie Suppen, Soßen und Obstsalate lassen sich mit Ingwer verfeinern. Es ist ein geschätztes Einmachgewürz für Gurken und Kürbisse und dient als Zutat bei der Süßwaren-, Marmeladen-, Likör-, Limonaden- und Ingwerbierherstellung.

Ingwer wirkt appetitanregend und hilft gegen Übelkeit und Brechreiz. Äußerlich wird Ingwer bei Verletzungen und Wunden der Haut und Schleimhäute angewandt.

 

Anpflanzung

Die Ingwerpflanze ist in tropischen und subtropischen Gebieten heimisch. Hierzulande kann sie im Kübel kultiviert werden. Kleine Rhizomstücke werden mit der Schnittfläche nach unten in ein mit Gartenerde befülltes Pflanzgefäß gesteckt. Im Sommer kann die Pflanze unter guten Klimabedingungen ins Freie. Im Herbst, wenn die Pflanze ihre oberirdischen Pflanzenteile einzieht, muss der Wurzelstock ausgegraben und an einem kühlen, dunklen Ort überwintern.

Allerdings verlieren diese selbstgezogenen Pflanzen in unseren Breitengraden ihre ingwertypischen Eigenschaften, weil ihnen das tropische Klima fehlt.