Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 


Küchenkräuter und Gewürzpflanzen
im Überblick:
-

[Garten]
[Anis]
[Baerlauch]
[Basilikum]
[Bohnenkraut]
[Dill]
[Estragon]
[Fenchel]
[Gartenkresse]
[Gewuerznelke]
[Ingwer]
[Knoblauch]
[Kuemmel]
[Lorbeer]
[Majoran]
[Melisse]
[Muskatnuss]
[Oregano]
[Petersilie]
[Pfeffer]
[Pfefferminze]
[Rosmarin]
[Schnittlauch]
[Thymian]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gartenkresse - Küchenkräuter und Gewürzpflanzen im Garten, Verwendung und Anpflanzung

Die Gartenkresse ist eine einjährige Gewürzpflanze aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Sie kann bis zu 50 cm hoch werden. Die kahlen Stängel sind im oberen Bereich verzweigt.

Kresse enthält neben viel Vitamin C auch ätherisches Senföl und schmeckt deshalb pikant und scharf. Der Geschmack erinnert an Senf oder Rettich.

 

 

 

 

Verwendung


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Die jungen Blätter mit ihrem charakteristischen Geschmack nimmt man gern als Würz- und Salatkraut sowie zum Garnieren. Meistens werden jedoch die Keimlinge verwendet. Mit ihnen lassen sich pikanter Kräuterquark, Kräuterbutter, Dip und Frischkäse verfeinern. Probieren Sie doch einfach mal ein Butterbrot mit kleingeschnittener Gartenkresse.

Gartenkresse wird in der Naturheilkunde bei Appetitlosigkeit, Blasen- und Nierenbeckenentzündung eingesetzt.

Anpflanzung

Gartenkresse bevorzugt ein halbschattiges Plätzchen, gedeiht aber auch an sonnigen und schattigen Standorten. An den Boden stellt sie keine besonderen Ansprüche. Gleichmäßige Feuchtigkeit fördert die Blattbildung.

 

Die Aussaat kann das gesamte Jahr über erfolgen. Zwischen Frühjahr und Herbst im Freiland und im Winter in flachen Schalen auf der Fensterbank. In die Schale kommt keine Erde sondern Vlies oder Watte, diese muss immer gut feucht gehalten werden.

Die Samen keimen bereits nach wenigen Tagen und nach etwa 2 Wochen können die ersten Blätter geerntet werden. Um das ganze Jahr über ernten zu können, sollte regelmäßig nachgesät werden.