Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com
[Garten]
[Bäume kombinieren]
[Blumenbeete Rabatten]
[Blumenwiese anlegen]
[Boden Bodenarten]
[Bepflanzung]
[Blütenzauber Jahreszeit]
[Duftgarten]
[Gartendekoration]
[Gartenteich]
[Gartenzäune]
[Grillen]
[Lichtverhältnisse]
[Mauerschmuck]
[Nutzbeete]
[Sauna im Garten]
[Sonnenschutz]
[Spielgeräte im Garten]
[Sträucher kombinieren]
[Sitzplätze im Garten]
[Wege]

 

 

 

 

 

 

Nadelgehölze

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gartengestaltung - Bäume und Baumgruppen im Garten kombinieren

Der wohl eindrucksvollste Blickfang in einem Garten ist ein Baum oder eine gut platzierte Baumgruppe. Bäume verleihen dem Garten Struktur und Farbe, darum sollte es in jedem Garten mindestens einen Baum geben. Die belaubte Baumkrone hält lästige Alltagsgeräusche fern und schafft stattdessen mit leise rauschenden Blättern eine naturnahe, entspannende Atmosphäre.

Ein Baum spendet Schatten und Obstbäume liefern darüber hinaus noch wohlschmeckende Früchte.

Natürlich entscheidet in erster Linie der persönliche Geschmack darüber, welchen Baum oder welche Bäume, man sich anschaffen möchte. Vor dem Kauf und der Pflanzung sollte man jedoch ebenso die Standortbedingungen und die endgültige Wuchshöhe sowie die dadurch entstehenden Schattenverhältnisse berücksichtigen.

Ansonsten ist die Auswahl schier unerschöpflich. Es gibt Exemplare mit breiter Krone oder säulenartig geformt, immergrün oder laubabwerfend, kleinwüchsig oder sehr hoch wachsend, mit Früchten, farbiger Rinde oder  auffälligem Herbstlaub. In jedem Fall sollte man Wert darauf legen, dass der Baum sich in das Gesamtbild des Gartens einfügt.

 

 

 

 

Baumgruppen

Viele Bäume entfalten durch die richtige Kombination ganz unterschiedlicher Blätter, Blüten und Zweige attraktive Farb- und Formeffekte. Für schöne Farbspiele im Frühjahr lassen sich mehrere rosa und weiß blühende Obstbäume in kleineren Gruppen pflanzen. Für ein harmonisches Bild im Sommer und Herbst kommt es vor allem auf die Blattfarbe an. So kann ein Baum mit gelbem oder rötlichem Laub in einer Gruppe grünblättriger Bäume wunderschöne Akzente setzen.

Baumgruppen können ein mehr oder weniger dichtes schattenspendendes Dach ergeben. Sie können streng geometrisch gepflanzt oder in lockerer Form angeordnet werden.

In Paaren gepflanzt können Bäume einen Eingangsbereich, eine Treppe oder eine Sitzgelegenheit einrahmen. Sie sollten dann jedoch von der gleichen Sorte sein und die gleiche Höhe besitzen. Breitkronige Bäume können sogar eine Art natürliches Tor oder Durchgang bilden.

Durch eine gerade Baumreihe lässt sich der Gartenbereich abgrenzen, unterteilen oder einzelne Bereich abschirmen. Lässt man zwei Baumreihen parallel verlaufen, so bilden sie einen wunderschönen alleeartigen Rahmen für einen Weg oder eine Zufahrt.

P1030598

 

 

Mit anderen Pflanzen kombinieren

Manche Bäume kommen einzeln als Solitärbäume gepflanzt besser zur Geltung, beispielweise wenn sie eine besonders auffällige Form besitzen. Große Rasenflächen lassen sich dadurch wirkungsvoll beleben.

Sommergrüne Bäume lassen sich sehr gut mit frühjahrsblühenden Stauden und Knollen- oder Zwiebelpflanzen kombinieren. Zu ihnen gehören u.a. Narzissen, Hyazinthen, Krokusse, Schachbrettblume und Primel. Durch die zu diesem Zeitpunkt noch unbelaubte Baumkrone gelangt genügend Sonnenlicht für die Frühblüher. Schattenliebende Bodendecker oder mehrjährige Stauden sind hingegen eine ganzjährig ansehnliche Unterpflanzung. Farn und Efeu passen besonders gut in einen naturnahen Garten.