Hobbygaertner.nl durchsuchen:

 

© Horticulture - Fotolia.com

 

 

 

 

 

Alles zum Naturgarten:

[Garten]
[Gestaltung]
[Anlegen]
[Pflege]
[Pflanzen]
[Bäume]
[Sträucher]
[Wildblumen]
[Blumenwiese]

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanzen im Naturgarten - Bäume - Vogelkirsche, Wildbirne, Mispel, Kornelkirsche

Vogelkirsche

Den Namen verdankt die Vogelkirsche den kugeligen bis eiförmigen Steinfrüchten, die von Vögeln besonders gern gefressen werden. Der sommergrüne Baum wird zwischen 15 und 20 m hoch und bildet eine breite, kegelförmige Baumkrone. Die grünen Blätter sind eiförmig, oben zugespitzt und besitzen gesägte Blattränder. Im Herbst färbt sich das Laub leuchtend rot bzw. gelb. Im April und Mai ist der Baum übersät von wunderschönen weißen Blütendolden. Die nektarreichen Blüten ziehen zahlreiche Insekten an.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Wildbirne

Die Wildbirne wird manchmal auch als Holzbirne bezeichnet. Sie wächst als Strauch oder Baum und kann je nach Sorte zwischen 2 und 20 m hoch werden. Die Kurztriebe der jungen Äste enden oft in Dornen, die die Pflanze vor Wildverbiss schützen. Zwischen April und Juni ist der Baum über und über mit tausenden kleinen, weißen Blüten übersät. Zur gleichen Zeit beginnt auch der Laubaustrieb. Die Blätter sind rund oder elliptisch und an den Rändern fein gesägt. Im Herbst bekommt das Laub eine attraktive Färbung in Rot, Gelb oder Violett. Im September bzw. Oktober reifen die runden Scheinfrüchte mit holzigem Fruchtfleisch.

Mispel

Die Mispel gehört zu den Kernobstgewächsen. Der Baum bzw. Strauch wird maximal 5 m hoch, hat einen krummen Stamm und eine runde, breite Baumkrone. Die dunkelgrünen Laubblätter sind länglich oval und am oberen Ende spitzt zulaufend. Die Unterseite ist mit einem leichten Filz überzogen. Die relativ großen, weißen Blüten erscheinen im Mai und Juni. Im Herbst reifen daraus braune Apfelfrüchte, auch Steinäpfel genannt. Sie sind auch für den Menschen genießbar und haben einen säuerlich-aromatischen Geschmack.

 

Kornelkirsche

Die Kornelkirsche wächst als kleiner Baum oder großer Strauch und wird maximal 7 m hoch. Noch vor dem Blattaustrieb erscheinen ab Ende Februar die goldgelben Blüten am alten Holz. Aus den verwelkten Blütenständen entwickeln sich kleine, längliche Früchte. Sie sind genießbar und haben einen säuerlichen Geschmack. Die grün glänzenden Blätter sind eiförmig und am oberen Ende spitz zulaufend. Sie färben sich im Herbst gelb oder orange.